Aufgaben des VZN

Der VZN ist die gemeinsame Organisation der in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein erscheinenden Tageszeitungen. Ihm gehören 11 Zeitungsverlage mit einer Gesamtauflage von rund 800.000 verkauften Exemplaren an.

Der VZN vertritt die ideellen und wirtschaftlichen Interessen privatwirtschaftlicher Unternehmen multimedialer Presse zur Sicherung der Pressefreiheit und des fairen wirtschaftlichen Wettbewerbs. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere:

  • Wahrung der Unabhängigkeit der deutschen Presse
  • Vertretung gegenüber Regierung, Volksvertretung und Behörden
  • Beratung der Mitglieder in Verlagsfragen
  • Benennung von Vertretern in Gremien des BDZV
  • Durchführung von Tarifverhandlungen

Der VZN hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins (e.V.). Organe sind Vorstand und Mitgliederversammlung. Er gehört neben weiteren 10 Landesverbänden dem Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) an und wirkt in dessen Gremien mit. Außerdem ist er Mitglied in der Vereinigung der Unternehmensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein e.V. sowie in Mecklenburg-Vorpommern e.V.